Fortbildung - Ausbildung

ausbildungWir investieren viel Zeit und damit auch Geld in Fortbildung und Schulungen. Dadurch  neu erworbenes Know-How wird schnell und konsequent zum Vorteil für unsere Kunden erfolgreich umgesetzt!

In die Ausbildung des Nachwusses investieren wir ebenfalls seit Jahrzehnten erfolgreich. Zur Zeit absolvieren 3 AZUBI's ihre Lehre bei uns. Wir bilden in den Berufen Estrichleger, Fliesenleger, Parkettleger und Kaufmann für Bürokommunikation aus. Im Herbst kommen 1 - 2 weitere Lehrlinge dazu. Gerne sind uns auch Praktikanten willkommen. Nicht selten führen Praktikas zu Ausbildungsverhältnissen welche nahezu immer in einem erfolgreichem Abschluss münden.

In die Jugend investieren wir schon seit langen Jahren erfolgreich, vor allem in deren Ausbildung. Bei uns sind ständig 2 bis 4 Lehrlinge gleichzeitig in Ausbildung. Wir bilden in den Berufen Estrichleger, Bodenleger und Parkettleger aus.

Das Starke Team

  • azubiAuf das richtige Mischungsverhältnis kommt es an, ob bei Estrich oder Ausbildung. Schmitt Fussbodentechnik in Hesselbach bildet in Estrich und Belag komplett aus. Ein Glücksfall für Lehrling Leon-Maurice Hey, dem auch Bodenlegen Spaß macht. Mit Volker Hummel hat er zudem einen sehr engagierten Ausbilder gefunden, der ihn zur Selbständigkeit anleitet.

    Berufswahl:
    Ich wollte einen Bauberuf. Mein Vater arbeitete bereits bei Schmitt Fußbodentechnik und ich machte dort zwei Praktika. Danach war mir klar, ich werde Estrichleger.

    Ausbildung:
    Die Ausbildung ist vielfältig, wir machen im Betrieb nahezu alle Estriche und Beläge – ich werde überall eingesetzt.

    Lieblingstätigkeit:
    Ich mag alles. Mal machen wir eine Baustelle mit viel Sichtestrich, dann verlegen wir Teppichfliesen, dabei kann ich viel mitgestalten.

    Schule:
    Macht mir Spaß. Im Berufsgrundschuljahr (BGJ) erfährt man eine ganze Menge über Bau und Bauen, auch über Tiefbau und Innenausbau.

    Kollegen:
    Wir haben viele Baustellen, ich bin mit verschiedenen Kollegen unterwegs, die mich bei meiner täglichen Arbeit und Ausbildung unterstützen.

    Ziele:
    Zunächst natürlich eine gute Gesellenprüfung und danach den Meister machen – würde mich reizen.

    Hobby:
    Zuhause, bei der Freiwilligen Feuerwehr Hoppachshof, wird jeder gebraucht. Da sind auch meine Freunde. Sie nennen mich „Bodenleger“ und finden’s klasse.



  • ausbilderMotivation:
    Um jungen Menschen einen guten Einstieg ins Berufsleben zu vermitteln, bin ich Ausbilder im Betrieb und Fachlehrer an der Berufsschule für Estrichleger in Schweinfurt.

    Engagement:
    Ist sehr vielseitig. U.a. Mitglied bei den Wirtschaftsjunioren in Schweinfurt. Bei diesen unterstütze ich die Aktion „1.000 Chancen“ der Bundesregierung und begleite regionale Ausbildungsmessen. Dabei präsentiere ich das Berufsbild Estrich und Belag, um das Interesse junger Menschen für diesen Beruf zu wecken.

    Ausbildungskonzept:
    Nach Einweisung und Erklärung den Lehrling viel selber machen lassen. Ziel ist, dass er schon im 3. Lehrjahr mit einem konkreten Auftrag alleine auf eine Baustelle kann. Das ist eine gute Prüfungsvorbereitung und die Basis des künftigen Gesellen.

    Kompliment:
    Wir bilden ständig aus. Aktuell vier Lehrlinge und Praktikanten in den Sparten Estrich, Bodenbelag, Fliesen und Parkett. Leon ist in jeder Hinsicht – menschlich und handwerklich – ein Lehrling, wie man ihn sich wünscht und hat Potenzial zum Landessieger, eventuell sogar zum Bundessieger.

    Zukunft:
    Ein handwerklicher Beruf kann den Körper schneller verschleißen. Künftig werden auch verstärkt erfahrene Bauleiter gesucht sein. Das ist eine nervenaufreibende Tätigkeit zwischen den Fronten, aber die Sicherheit am Bau lange arbeiten zu können, auch für Leon, der belastbar und offen ist.

    Hobby:
    Da bleibt nicht viel Zeit. Mein 12-jähriger Sohn im Fußball und meine 14-jährige Tochter beim Reiten sind sportlich erfolgreich, da bin ich gerne dabei. Die Vereine sind in der Jugendarbeit auf die Unterstützung der Eltern angewiesen. Zum Glück habe ich eine verständnisvolle Frau.

Viele Kammersieger, Landessieger und sogar vier Bundessieger kamen bereits aus unserem Haus. Der 1. Bundessieger von 1995, Herr Volker Hummel, ist zusammen mit einem weiteren ehemaligen Bundessieger, Herrn Michael Ulrich, maßgeblich für die Ausbildung der Lehrlinge mit verantwortlich! Nicht zuletzt dadurch wird ein hoher Ausbildungsstandard garantiert.

kammersieger1

2. Bundessieger Estrichlegerhandwerk; Timo Melber
von Links: Heinz Schmitt, Timo Melber und Volker Hummel.

Interessiert an einer Ausbildung bei uns ????

Das freut uns, bitte fülle das Formular aus und sende es an uns ab.

CAPTCHA

×

vollbluthandwerker gesucht